Studiengang Archäologie des Mittelalters [Master]

Studiengang Name Englisch:Medieval Archaeology
Abschluss:Master
Abschlussbezeichnung:Master of Arts
Studienbeginn:ws
Regelstudienzeit (Semester):4 Semester
Vorpraktikum erforderlich:nein
Zulassungsbeschränkung:nein
Zugangs-/Zulassungsvoraussetzung:
Unterrichtssprache: Deutsch
Auslandssemester vorgesehen:nein
Praxissemester vorgesehen:nein
Besonderheiten:Das Institut für Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters Das Tübinger Institut ist eines der traditionsreichsten im deutschsprachigen Raum und heute eine der größten universitären Einrichtungen seiner Art in Europa. Die vergleichsweise kleinen Studierendenzahlen und die besondere Lage des Instituts auf dem Schloss Hohentübingen erlauben ein Studium in angenehmer, quasi familiärer Atmosphäre. Durch die Mitarbeit in einem der zahlreichen Forschungsprojekte der drei Abteilungen können die Studierenden schon früh praktische Erfahrungen sammeln. Die Projekte umfassen nahezu alle Perioden der Ur- und Frühgeschichte und Archäologie des Mittelalters von der Altsteinzeit bis in die Neuzeit und sind auf vier Kontinenten verortet.
Internationaler Studiengang:nein
Berufsbegleitender Studiengang:nein
Schwerpunkte:Profil des Studiengangs Im Masterstudiengang (M. A.) „Archäologie des Mittelalters“ werden – aufbauend auf den Grundlagen des Bachelorstudiums – weiterführende methodische und praktische Kompetenzen im Bereich der Archäologie vermittelt (Grabungen, Denkmalpflege, Museologie). Der Studiengang gibt Antwor-ten auf das starke gesellschaftliche Interesse am Mittelalter (Alamannen, Wikinger, Ritter) in unterschiedlichen Medien. Der zeitliche Fokus umfasst neben der Spätantike, dem Früh-, Hoch- und Spätmittelalter auch die frühe Neuzeit. Materielle und schriftliche Quellen sind Teil eines kontinuierlichen Dialogs. Dinge schreiben ihre eigene Geschichte, in dem Verstehen und Inter-pretieren von Materialität liegt die besondere Herausforderung. Geographisch gibt es keine Grenzen, der Schwerpunkt liegt auf Europa, bietet aber immer wieder globale Perspektiven. Den Absolventen des Masters „Archäologie des Mittelalters“ bietet sich die Möglichkeit, nach dem Abschluss eine Promotion anzustreben (z. B. innerhalb der zahlreichen Projekte am Lehrstuhl) oder in die Berufswelt einzusteigen. Hierzu gehören Beschäftigungsmöglichkeiten in den Bereichen: • Archäologische Denkmalpflege der Bundesländer, Kommunen und Städte • Museen mit archäologischen Sammlungen • Aufgaben in Lehre und Forschung an Universitäten • Außeruniversitäre Forschungsinstitute im In- und Ausland • Tätigkeiten bei privaten Grabungsfirmen Neben diesen fachspezifischen Arbeitsmöglichkeiten bieten sich darüber hinaus im Bereich der Kulturarbeit alternative berufliche Perspektiven. Zu nennen sind hier beispielsweise: • Kulturmanagement • Kulturvermittlung/Medienarbeit • Wissenschaftsjournalismus
Fächergruppe:Geisteswissenschaften
Studienbereiche:Kulturwissenschaften i.e.S.
Hochschulart:Universität
Stadt:Tübingen
Hier geht’s zum Studiengang an der Hochschule

◀ Zurück zur Liste

Universität Tübingen


Wilhelmstr. 11
72074 Tübingen
Tel.: (07071) 29 72555
Fax: (07071) 29 4259